Das Kreuz

Symbol des göttlichen Menschen auf dem Weg zum Licht

Das Kreuz steht für den göttlichen Menschen. Die Verbindung von Horizontale und Vertikale kennzeichnet die Beziehung des Menschen zu Gott (auf der senkrechten Achse) und zu seinen Mitmenschen (auf der waagerechten Achse). Bis in die Spätgotik wurde dies in der Kirche so dargestellt. Der Christ war ein auferstandener Mensch. Jesus stand aufrecht und deutete auf sein Herz.

Erst in der Renaissance geschah die Veränderung, Jesus wurde in jeder Kirche gekreuzigt dargestellt, die Christinnen gingen in die Knie und wurden zu Opfern (jedoch nur jene, die damit in Resonanz gehen).


Fotos: Chartres