PHILOTHEA-VERLAG


Die Neue Erde **** Gesamtausgabe


überall im Buchhandel und Online-Buchhandel sowie www.epubli.de erhältlich - oder hier im SHOP



Die Neue Erde **** Gesamtausgabe - EPUB

 2015, Format: EPUB, 14,99 €

ISBN 978-3-7375-4548-8

 

 

 


Die Neue Erde Gesamtausgabe*** Lawrence & Michael Sartorius, Übers./Hrsg. Monika Petry

Vorwort der Übersetzerin und Herausgeberin

 

Dieses Buch brachte mich zum Erwachen. An einem Abend im Sommer 2008 saß ich mit meinem Laptop auf den Knien und stieß im Internet „zufällig“ auf The New Earth, dem englischen Original dieses Buches. Ich las die ganze Nacht durch und konnte drei Tage und drei Nächte nichts anderes mehr tun, als mich damit zu befassen. Dann schrieb ich eine Email an den Webmaster und bat um Übermittlung meiner Nachricht an den Autor, worin ich die Übersetzung ins Deutsche anbot. Es dauerte nicht lange, und Lawrence Sartorius, einer der beiden Autoren, antwortete mir. Er war hoch erfreut über mein Interesse und übertrug mir sofort das Copyright für das Deutsche Buch. Es war der Beginn einer großen Arbeit sowie einer außerordentlichen Freundschaft.

   Ich war also erwacht, die erste Stufe meiner spirituellen Reise hatte begonnen. Nun gab es kein Zurück mehr, und ich befand mich auf einer ständigen Suche nach der Wahrheit. Gerade eine Ausbildung zur Heilerin abgeschlossen, stand ich in der vollen Blüte meines Egos, und dafür war diese Übersetzung sehr hilfreich. Dieses völlig neue Wissensgebiet tauchte tiefer in die Materie ein, als mir manchmal lieb war. Ich hatte zwar von den Aufgestiegenen Meistern und den Raumschiffen gehört, aber dieses Insiderwissen überstieg alles, und meine spirituellen Erlebnisse während der Übersetzungsarbeit waren intensiv. Die Übersetzung des Buches THE NEW EARTH gestaltete sich anfangs schwierig, denn es fehlte nicht nur das spirituelle Vokabular in den Wörterbüchern, sondern meinerseits auch das technische Wissen in manchen Bereichen, insbesondere die Ausstattung und Steuerung der Raumschiffe. Ein befreundeter Ingenieur war mir anfangs bei der Übersetzung behilflich, und so wuchs ich langsam in dieses Metier hinein.

   Ende März 2009 besuchten mich die Autoren Lawrence & Michael Sartorius in Limburg/Lahn, und während diesen fünf Tagen lernte ich sie als besonders freundliche Menschen kennen mit einem großen Wissen und wertvollen jahrzehntelangen Erfahrungen in der amerikanischen Welt der Lichtarbeiter, die den großen Umbruch im Jahr 2012 erwarteten und sich darauf vorbereiteten. Lawrence ist der Autor der ersten beiden Bände von THE NEW EARTH, Michael hat sich auf die Neue Erde nach der Reinigung und Neubesiedlung spezialisiert und den dritten Band verfasst. Sie sind englischen Ursprungs, leben an der wunderschönen Westküste Kanadas und führen ein konsequentes, spirituelles Leben jenseits allen pseudo-esoterischen Trubels.

   In meinem Leben trat ein Umbruch ein, den ich so nie erwartet hätte. Ich lernte die Gesetze des Karmas kennen und konvertierte 2009 zum Katholizismus. Ausgerechnet bei meiner Firmung hatte ich das einschneidende Erlebnis einer Gottesschau, meiner Einheit mit Gott. Die Aufarbeitung dieses Ereignisses sollte fünf Jahre anhalten, währenddessen mein Buch „Schleier der Mystik, Wege zum erleuchteten Glauben“ entstand. Lawrence war so freundlich, meine englische Übersetzung zu überarbeiten, und so veröffentlichte ich auch diese unter dem Namen „Veil of Mysticism, Paths to enlightened Faith“. Beide Bücher sind im Internet frei lesbar und als Buch weltweit erhältlich.

   Von nun an hatte ich das Bedürfnis, die Bereiche Esoterik und Religion zusammenzubringen, - zwei Welten, die sich eigentlich gegenseitig ausschließen, nicht zuletzt durch die Mauern auf beiden Seiten. Ich habe einen Weg gefunden, er liegt in der Transformation beider Bereiche, denn sie sind nur Modelle auf dem Weg in die große Freiheit in der Liebe Gottes und allen Seins. Diese Liebe wird zwar von den Christen und Esoterikern gleichermaßen als die ihre angesehen, aber so lange beide noch gegeneinander eingestellt sind und ihre Liebe als die einzig Richtige betrachten, sind sie noch weit weg von der Göttlichen Einheit, in der es weder gut noch schlecht, richtig oder falsch gibt, weil alles gut ist, wie es ist, da es in jedem Augenblick des Lebens so gebraucht wird. Die Kunst besteht darin, über jedes Modell hinauszuwachsen.

   So wuchs auch ich während meiner Arbeit als Übersetzerin und kam durch den Email-Dialog mit Lawrence über den Sinn und Zweck dieser Arbeit zu der Überzeugung, dass dieses große Werk „DIE NEUE ERDE“ durchaus wichtig ist für den Aufstieg der Menschen in das neue Zeitalter des Wassermanns. Als endlich der 21. Dezember 2012, der Tag der großen Transformation, immer näher kam und die Lichtarbeiter auf die Raumschiffe warteten, die sie von der alten Erde hochholen sollten zur Ausbildung und Überarbeitung ihrer Körper für die gereinigte neue Erde, auf die sie schließlich zurückgebracht werden sollten, um die aus einem schlafähnlichen Zustand erwachenden Menschen auf ihrem weiteren Weg in einer schönen neuen Welt zu begleiten, hatte ich bereits das Bewusstsein, dass dies so nicht sein kann.

   Niemand wird von dieser Erde weggeholt, überarbeitet und wieder zurückgebracht, und dann ist alles gut. Das wäre allzu einfach. Jeder muss diesen Weg vom Dunkel ins Licht selbst gehen, denn er selber ist das Dunkel und nur er selber hat das Licht in sich. Es ist das Göttliche Licht, das er als Göttlicher Mensch aussendet, dieses Licht gibt ihm niemand von außen. Ich habe nach meiner Gotteserfahrung die körperliche Veränderung erlebt, die von den Lichtarbeitern in ihren „Channelings“, den Botschaften der Geistigen Welt, beschrieben wird. Auch ich wurde dabei begleitet. Wie oft wachte ich des Nachts auf und wusste, jetzt werde ich wieder neu kalibriert, meine Schädelknochen knirschten, meine Muskeln verkrampften und entkrampften sich, bald gab es kein Links und Rechts mehr, beides war gleich, und es dauerte nicht lange, bis auch mein Ego seine Existenz in Frage stellte. Dies alles war ein lange anhaltender Prozess, den ich mit Gottes Hilfe durchlief, jedoch war es nur der Anfang eines noch schwierigeren Prozesses, der noch folgen sollte. Dieser wird in der Esoterik als die drei Tage Dunkelheit der Erde bezeichnet. In Wahrheit ist es die „dunkle Nacht der Seele“, die von den Mystikern wie Johannes vom Kreuz beschrieben wird, einer Phase, in der die sich auf dem Weg der Transformation befindliche Seele nichts und niemanden mehr hat, der ihr hilft, auch nicht Gott - und dabei stirbt alles ab, was nicht mehr gebraucht wird, auch das letzte Quäntchen Ego. Es bleibt eine neue Seele in einem neuen Körper, der so geformt wurde, wie er für den jeweiligen Menschen mit seiner besonderen Aufgabe gebraucht wird.

   Das ist der Aufstieg des Menschen auf eine neue Erde. Es ist seine eigene neue Erde, der Mensch selbst ist es, der seine neue Spiritualität und sein Licht auf die Mitmenschen überträgt und mit seinem Licht die alte Erde buchstäblich umgräbt und pflügt, bis sich diese vollständig erneuert hat. Ich erlebe es tagtäglich in meinem privaten Umfeld wie auch als Heilerin. Ich behandele Menschen nur noch telefonisch, denn wenn ich es nicht bin, die heilt, sondern Gott, muss ich auch nicht bei meinen Klienten körperlich anwesend sein. Und was bedeutet schon Heilung? Nicht die Beseitigung der Wehwehchen, sondern die Anbindung an Gott, sich von Ihm lieben zu lassen und Ihn lieben. Dann wird der Mensch in jeder Hinsicht heil. Es kann gar nicht anders sein. Als Spirituelle Beraterin begleite ich Menschen, die sich auf dem Weg befinden.

   Das alles geschieht auf der „guten alten Erde“, die jeder Einzelne zur Neuen Erde transformieren muss, ganz ohne die Hilfe der Raumschiffe, die es meines Erachtens nach durchaus gibt, aber darauf befinden sich Wesen, die ihre eigene Transformation auf ähnliche Art und Weise gemeistert haben und die uns allenfalls geistig behilflich sind. Überhaupt haben mich die Weisheiten der Meister der fremden Planeten sehr beeindruckt und geprägt, und dieses Wissen hat mir auf meinem spirituellen Weg sehr geholfen.

   Ich habe mit Lawrence einige Diskussionen geführt, und manches Mal geriet ich an meine Grenzen. Nach einigen intensiven Telefonaten mit den deutschen Lesern des übersetzten Buches DIE NEUE ERDE kam ich zu der Überzeugung, dass es keine Rolle spielt, wie ein Mensch erwacht. Wichtig es, dass er überhaupt erwacht, und noch wichtiger ist es, dass er dann seinen eigenen Weg weitergeht, den Weg der Katharsis, der inneren Reinigung und Transformation, den nur er allein beschreiten kann. Danach wird er feststellen, dass jedes Modell, sei es eine christliche Religion, der Buddhismus oder Sufismus oder die Einweihungswissenschaft, nur eine Stufe auf der Leiter der Vervollkommnung sein kann. Wer darauf stehen bleibt, entzieht sich seiner Bestimmung, über sich selbst hinauszuwachsen und sich von allen Beschränkungen zu befreien.

   35 Jahre lang habe ich als Atheistin auch das Nichts ohne Gott kennengelernt. Es bietet zwar die Freiheit, jedoch ohne Ziel. Das ist fatal, denn die Seele kennt ihr Ziel, die Einheit allen Seins in Gott, und da will sie hin. Und auch der Geist strebt nach seiner Befreiung. Wer das seinem eigenen Göttlichen Selbst verwehrt, versperrt sich den Weg zum Licht, und er hat dieses Leben verwirkt. Das Nichts mit Gott in der Einheit allen Seins, die Transformation des Egos und seines Verstandes, ist das ultimative Ziel jedes Erwachten und Erleuchteten, das er nur aus eigenen Kräften erreichen kann, mit Hilfe Gottes sowie der ihm in jedem Modell angebotenen Mittel. Gehen muss er diesen letzten Schritt allein, denn nur dieser führt ihn in die wahre Freiheit.

   Möge dieses Buch Ihnen ein guter Begleiter sein auf dem Weg Ihres Erwachens. Lassen Sie dann alles wieder los, damit Sie frei werden, frei von allen Anhaftungen und Beschränkungen, die die Esoterik wie auch die Christlichen Religionen beinhalten. Lassen Sie sich inspirieren von den Schriften der Urchristen, bekannt als die apokryphen Schriften von Nag Hammadi, deren Weisheiten denen der Zen-Buddhisten so ähnlich sind. Denn diese sind Befreiungslehren, sie führen Sie auf den Weg zu ihrem Selbst, zu Ihrem einen Bewusstsein, eins in Gott und allem Sein.

   Ich danke meinen Freunden Lawrence & Michael, und ich danke allen Lichtarbeitern und Lesern. Jeder Einzelne trägt mit seiner Transformation zur Neuen Erde bei. Gott segne Sie und unsere NEUE ERDE!

 

Monika Petry - Übersetzerin und Herausgeberin Dezember 2014

 


Die Neue Erde - Standard




 Softcover, 2014, Format: DIN A 4, 204 Seiten, 24,90 €

ISBN: 978-3-7375-2407-0

 Hardcover, 2016, Format: DIN A 4, 204 Seiten, 34,90 €

ISBN: 978-3-7375-2468-1

 


PHILOTHEA-VERLAG

Monika Petry