PHILOTHEA-VERLAG


Pendelausbildung (nach Huna), Monika Petry

Jetzt auch als Großdruck erhältlich!

Pendelausbildung (nach Huna) - Monika Petry

Philothea-Verlag

 

Softcover, A 5, 84 S., ISBN: 978-3-7450-2196-7

Hardcover, A 5, 84 S., ISBN: 978-3-7450-2198-1

Großdruck-Softcover, A5, 140 S., ISBN: 978-3-7450-2253-7

Großdruck-Hardcover - A5, 140 S., ISBN: 978-3-7450-2255-1

veröffentlicht 19.09.2017

 

 


Überall im (Online)-Buchhandel erhältlich

sowie im Philothea-Shop


 

Einführung

 

 

Dieser Kurs ist in Ausbildung 1 und 2 unterteilt; und meine Empfehlung lautet auch für die Fortgeschrittenen, dieses Buch von Anfang an durchzuarbeiten, da erfahrungsgemäß beim Erlernen des Pendelns selten vom Unterbewusstsein bzw. Unteren Selbst, weder gemäß der allgemeinen Psychologie und schon gar nicht nach Huna, gesprochen wird. Landläufig herrscht die Meinung vor, das Pendel antworte lediglich mit „ja“ oder „nein“, wozu man kein psychologisches Wissen benötigt. Die Erklärung lautet: Die meisten pendelnden Menschen haben schlichtweg keine Ahnung, was sie tun, selbst die pendelbegabten nicht. Meist wird eine höhere Macht und Kraft in Verbindung gebracht, irgendwo weit außerhalb „da oben“. Meine Lehrerin war eine hervorragende Pendlerin, aber sie wusste nicht, wie die Bewegung des Pendels zustande kam, und das bestätigte sie mit den Worten: „Ich weiß nicht, wie es geht, aber ich weiß, dass es geht!“

   Diese suggestive, positive Aussage ist die Grundvoraussetzung dafür, dass das Pendeln funktioniert. Denn es ist unser unteres Selbst (Unterbewusstsein), das in Verbindung mit dem Hohen Selbst (Überbewusstsein) mit uns arbeitet. Dies geschieht alles sehr unspektakulär, und aus diesem Grund ist das Pendeln für die meisten Anhänger des Okkulten uninteressant.

 

Ich möchte, dass Sie, liebe Leserinnen und Leser, wissen, was Sie tun, denn Halbwissen ist gefährlich. Mit meinen Seminaren und Ausbildungen schütze ich Sie jedoch vor allem unbewussten Tun und vermittle Ihnen die Fähigkeit, sich von vornherein von jedwedem esoterischen Halbwissen abzugrenzen. Der Mensch ist ein göttliches Wesen, ausgestattet mit einer allumfassenden Liebe und Schöpferkraft, was ihn dazu verpflichtet, sich entsprechend zu verhalten. Das ist mein Anspruch an meine Huna-Studenten, und dies vermittle ich auch in dieser Pendelausbildung.

   Das Ziel ist genau so hoch gesteckt: Ihre Pendelfähigkeit vorausgesetzt, können Sie das Erlernte in der Lebensberatung und Energiearbeit bis zur Aurachirurgie einsetzen. Letzteres bedarf jedoch weiterer Fachkenntnisse; diese sowie die entsprechenden Heilpendel stehen in umfangreicher Ausführung zur Verfügung.

   Wir widmen uns in diesem Kurs dem Erlernen des Pendelns bis hin zur Befragung Ihres Inneren Kindes, damit Sie sich Ihren eigenen Schattenseiten widmen, bevor Sie Hilfesuchende behandeln. Damit sind Sie auch in der Lage, für sich selbst zu pendeln, denn werden die Ängste angeschaut, verlieren sie ihren Schrecken und verwandeln sich zu lösbaren Aufgaben. Sie befreien sich von Ihrem Ego, das Ihre Pendelergebnisse zum Eigenbedarf rosarot bzw. schwarz einfärbt, und Sie werden in der Lage sein, Ihre Sie selbst betreffenden Fragen neutral zu beantworten.

 

 

 

Ich wünsche Ihnen viel Freude und große Einsichten beim Pendeln,

 

 

 

Ihre

 

Monika Petry

 

 

 


PHILOTHEA-VERLAG

Monika Petry